Koh Samet


Koh Samet ist eine Wunderschöne Insel in Thailand mit Whitesand Beach. Am Wochenende kann es auch mal etwas voller werden, da viele Thais aus Bangkok kommen, um das Wochenende dort zu verbringen und auch bei den Japanern ist die Insel sehr beliebt. Aber Koh Samet ist nicht vergleichbar mit Inseln wie Koh Samui oder Koh Chang. Zum einen ist Koh Samet viel kleiner und zum anderen gibt es hier kaum Tourismus. Wie schon erwähnt sind hier eher mal Thais aus Bangkok die am Wochenende ausspannen möchten. Viele Hotels haben private Strandabschnitte und es ist einfach himmlisch bei Sonnenuntergang hier am Strand zu essen. Oft gibt es BBQ am Strand. Koh Samet ist eine sehr ruhige Insel und Nachtleben gibt es hier im Grunde nicht. Wer einmal richtig ausspannen möchte ist hier genau richtig.

Leider gab es eine Ölkatastrophe im Jahr 2013 wovon einige Teile des Strandes auf Koh Samet betroffen waren. Koh Samet ist bekannt für seinen wunderschönen Strand und ein Naturschutzgebiet.

Es gibt zwei Möglichkeiten um nach Koh Samet zu gelangen. Eine Fähre fährt ab Ban Phe, das ca 18 km hinter Rayong liegt. Rayon liegt östlich von Bangkok noch hinter Pattaya. Aber auch von Pattaya kann man Koh Samet gut erreichen. Es gibt in Pattaya an jeder Ecke Tourenanbieter die täglich Touren nach Koh Samet anbieten. Wie man schnell nach Pattaya gelangt steht in dem Artikel Pattaya

Ein Tagesausflug lohnt sich aber nicht wirklich da alleine die Transferzeit Hin und Rück samt Fähre 6 Stunden in Anspruch nimmt. Also ca 3 Stunden hin und wieder Stunden zurück. Die 3 Stunden teilen sich in 2 Stunden Fahrt mit dem Minibus und einer Stunde Fahrt mit der Fähre auf.

Von Pattaya aus, haben wir damals 440 Baht für den Minibus (Hin- und Rückfahrt)  und 140 Baht für die Fähre (Hin- und Rückfahrt) gezahlt. Da Koh Samet Nationales Schutzgebiet ist fällt noch eine Nationalparkgebühr von 200 Baht an. Thais zahlen nur 40 Baht. Zusammen macht das also 780 Baht pro Person für die Hin- und Rückreise zusammen.

Manche Reiseführer empfehlen ein Moskitonetz für Koh Samet wegen der gelegentlich auftretenden Malaria fälle. Auch weitere vorsorge Maßnahmen werden empfohlen. 
Ich sowie alle meiner bekannten die bis her auf Koh Samet waren hatten nie irgendwelche Probleme.


Hotels auf Koh Samet >>>